Musik macht Spaß.

Sie fördert die sprachliche, körperliche

und soziale Entwicklung.

Das mobile MusikAtelier bietet

eine außergewöhnliche Form

der musikalischen Früherziehung

für Mädchen und Jungen im Kindergartenalter.

Liebe Eltern, 

als wir Anfang März 2020 mit fröhlichen Liedernachmittagen und über 1000 Gästen

unser 20jähriges Jubiläum feierten, ahnte niemand, wie sehr Corona

kurz darauf unser aller Leben beeinflussen würde.

 

Machtlos suchen wir seit Wochen nach Lösungen, doch es gibt auf unbestimmte Zeit

keine Perspektiven für unser MusikAtelier.

 

So schwer es uns auch fällt, werden wir Ende März das MusikAtelier schließen müssen

und nach neuen, sicheren beruflichen Wegen suchen.

 

Für die laufenden Kurse drehen wir bis dahin weitere Unterrichtsfilme.

Alle MusikAtelier-Familien haben eine ausführliche Email erhalten.

 

Ende März verabschieden wir uns offiziell, doch schon jetzt bedanken wir uns bei unseren

wundervollen Kollegen Ruth Peters und Bärbel Bogers und bei allen Eltern

und MusikAtelier-Unterstützern für das entgegengebrachte Vertrauen.

 

Liebe Eltern, es ist nicht leicht, diese Zeilen zu schreiben.

Wir werden die musikalische Arbeit mit den Kindern sehr vermissen.

Unser Berufsleben nehmen wir nun neu in die Hand. Wohin die Reise geht, ist noch offen.

Eines ist jedoch gewiss: Wir blicken dankbar zurück

und geben auch in den verbleibenden Wochen unser Bestes.

 

Ihre Anita Flügel und Heidi Leenen

Hier findet Ihr Eure MusikAtelier - Zeit :

Kurs Musikmäuse Heidi und Anita :

Kurs Musikmäuse Bärbel und Ruth :

Kurs Rasselbande Heidi und Anita :

Kurs Rasselbande Bärbel und Ruth :

Im MusikAtelier erleben Kinder die Welt der Musik mit allen Sinnen.
Das abwechslungsreiche Programm beinhaltet Noten- und Instrumentallehre, Rhythmik, Tanz und Malerei.
Alle Bereiche sind eingebettet in phantasievolle Themen wie Roboter, Indianer oder Dinosaurier. Hier wird mit Glitter, Federn, Perlen und Leder gewerkelt.
Neben selbstgebauten Trommeln, Gitarren und Rasseln spielen die Kinder mit Orffschen Instrumenten und lernen auch
die eines Orchesters durch Hörbeispiele, Vorspiel und eigenes Ausprobieren kennen.

Da gibt es spannende Klanggeschichten und Aufnahmen im ausgedachten "Tonstudio", da wird zur Musik von Pink Floyd gerockt oder zu Mozart gemalt.
Im MusikAtelier geschieht das Lernen unbewusst, spielerisch und vor allem mit viel Spaß.
Höhepunkte sind dabei halbjährliche Ausflüge und ein Auftritt auf großer Bühne.
Im Laufe von zwei Jahren erhalten die Mädchen und Jungen eine fundierte Grundlage
für den möglichen Einstieg in späteren Instrumentalunterricht.

© 2017 by Das mobile MusikAtelier Leenen / Flügel